Top Thema

19.11.2018 / 14:45 / Petra Gangl

Finden Sie günstige Mini-Darlehen:

Kreditvergleich und Darlehensrechner helfen

©bargeld-2259076/pixabay.com

Wenn Sie nach einem günstigen Minidarlehen suchen, sollten Sie nicht nur die Höhe der Zinsen beachten. Ein umfassender Kreditvergleich mit einem Kreditrechner wird auch für die Auswahl der zusätzlichen Optionen eines Mini-Kredits empfohlen. 

Finden Sie günstige Mini-Darlehen mit Kreditrechner und Kreditvergleich

Während viele Konsumenten seit mehreren Jahrzehnten Ratenzahlungsdarlehen zur Finanzierung mittlerer bis größerer Konsumausgaben zwischen 3.000 und 50.000 Euro verwenden, benötigen andere Kreditsuchende vorübergehend nur einen geringeren Betrag. Unter dieser Bedingung ist ein Mini-Darlehen besonders geeignet, das normalerweise Darlehensbeträge zwischen 100 und 1.000 Euro enthält. Heute bestehen einige Anbieter auf dem Kreditmarkt, die sich auf solche Mini-Darlehen spezialisiert haben. Es ist jedoch wichtig, dass die Kreditangebote vollumfassend und detailliert verglichen werden, da sich zum Teil erhebliche Unterschiede ergeben. 

Bei Mini-Krediten ist der Zinssatz nicht der Hauptkostenfaktor

Der Vergleich der Angebote im Bereich des Mini-Kredits kann am besten durch einen Vergleich der Kredite oder mithilfe eines Darlehensrechners erfolgen. In erster Linie sind viele Darlehenssuchende daran interessiert, die Zinssätze zu vergleichen, aber nicht ausschließlich. Bei dem Kreditzins bestehen bereits größere Unterschiede zwischen den Anbietern. Die Zinssätze für Mini-Kredite liegen derzeit je nach Anbieter zwischen etwa 7 und über 13 Prozent. Hier lohnt sich natürlich bereits der Kreditvergleich, der beispielsweise mit einem kostenfreien Kreditrechner durchgeführt werden kann. Wesentlich wichtiger ist jedoch der Vergleich der Kosten zusätzlicher Dienstleistungen, wenn der Kreditnehmer mehrere oder nur eine nutzen möchte. 

Zusätzliche Dienstleistungen berücksichtigen weitere Unterschiede bei den Kosten

Beim Kreditvergleich im Bereich Mini-Kredit sollten Kunden jedoch nicht nur auf den Zinssatz achten. Bedeutende Unterschiede in den Kosten bestehen nicht nur in Bezug auf die Zinssätze, sondern auch in Bezug auf die sogenannten zusätzlichen Dienstleistungen, die von den meisten Kreditunternehmen angeboten werden. Diese zusätzlichen Dienstleistungen, die so gut wie immer kostenpflichtig sind, umfassen insbesondere: 

- Expresszahlung innerhalb von 24 Stunden 
- 2-Rate-Option 
- Schnellere Bearbeitung des Kreditantrags 

Im Prinzip muss der Kreditnehmer keine dieser zusätzlichen Dienstleistungen in Anspruch nehmen, aber viele Kunden entscheiden sich immer noch für mindestens eine der bezahlten zusätzlichen Dienstleistungen. Dies ist verständlich, da bei normaler Bearbeitung die Beantragung und die Auszahlung des Darlehens manchmal um bis zu 15 Tage verzögert werden. Daher wählen nicht wenige Kunden die Expresszahlung oder die zügigere Bearbeitung des Antrags als kostenpflichtige Dienstleistung. 

Eine weitere beliebte Option ist die sogenannte 2-Rate-Option. In der Regel muss der Mini-Kredit nach 30 Tagen, d. h. in einer Rate, vollständig zurückgezahlt werden. Optional bieten viele Anbieter jedoch eine Option der 2-Rate an, sodass die Laufzeit des Darlehens nicht mehr 30, sondern 60 Tage beträgt. Signifikante Kostenunterschiede bestehen sowohl bei der Option der 2-Raten, sowie auch bei den anderen zusätzlichen Optionen. Zusätzliche Dienste können je nach Anbieter zwischen 20 und bis zu 99 Euro kosten. Aus diesem Grund wird ein Kreditvergleich dringend empfohlen. 

Kreditrechner zeigt: Kostenunterschiede von über 100 Euro sind keine Seltenheit

Wenn man sowohl die Zinsen als auch die Kosten zusätzlicher Dienstleistungen in einen Kreditvergleich einbezieht, so ist es für den Mini-Kredit nicht ungewöhnlich, dass sich zwischen den verschiedenen Anbietern für die Kunden Kostendifferenzen von über 100 € ergeben. 

Fazit 

Ein beispielhafter Vergleich zeigt, dass einem Kunden mehr Kosten verursacht wurden. Ein Vergleich zeigt auch, dass die zu zahlenden Zinsen aufgrund der kurzen Dauer des Kostenvergleichs nahezu vernachlässigbar sind. Obwohl der Zinssatz bei einem Anbieter über sechs Prozent höher sein kann, summiert sich dies bei den Zinssätzen auf weniger als drei Euro. Wesentlich bedeutender sind jedoch die hohen Kosten der zusätzlichen Dienste. Genau deswegen sollte man auf den Kreditvergleich oder den Kreditrechner achten, dass sich der Vergleich der Angebote nicht nur auf den Kreditzins, sondern auch auf die Kosten für zusätzliche Dienstleistungen bezieht.

 


Keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.

 

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren.

 

Diese Website verwendet CookiesMehrOK