Top Thema

14.12.2016 / 14:23 / Mag. Philipp Gangl

So ranken Sie mit Ihrer Webseite bei Google und Co- 3 Tipps für 2017

Das optimale Google-Ranking wird auch 2017 zu den größten Herausforderungen für all jene zählen, die in ihrem Job auf gute Suchergebnisse angewiesen sind. Lesen Sie nach, was im kommenden Jahr unbedingt auf Ihrer To-do-Liste stehen sollte, um beim Ranking erfolgreich zu sein.

Alexander Klaus / pixelio.de

Alexander Klaus / pixelio.de

Backlinks aufbauen – aber richtig!
Backlinks sind, anders als noch vor einigen Jahren, nicht mehr der wichtigste Baustein bei der Suchmaschinenoptimierung. Doch die heute etwas geringere Bedeutung sollte nicht dazu verführen, Backlinks sozusagen links liegen zu lassen. Mit Backlinks wurde in der Vergangenheit viel getrickst. Google hat darauf reagiert und seinen Algorithmus entsprechend angepasst. Auch die Qualität des Links ist jetzt ein wichtiges Kriterium. Diese Algorithmen werden auch 2017 noch mehr verfeinert werden. Wer mit Backlinks Erfolg haben möchte, sollte daher noch stärker auf die Qualität der eingesetzten Links achten. Vor allem müssen die verlinkten Seiten thematisch miteinander harmonieren. Gastbeiträge für andere Blogs oder Sites, die wirklich Fachwissen bieten, werden 2017 noch wichtiger werden. Immer geht es um die Relevanz des Beitrags – Qualität hat oberste Priorität!
Auch Infografiken (mit Link auf die Quelle) liegen im Trend. Diese werden in sozialen Netzwerken und Blogs besonders gerne geteilt. Wer klug agiert, baut diese daher in seine Ranking-Strategie ein.

Auch E-Books liegen im Trend: Gefragt ist alles, was Relevanz für die Branche hat, seien es nun Studien, Analysen oder Positionspapiere. Alles, was anderen nützlich ist, beschert dem Urheber bei Google gut bewertete Backlinks. Auch 2017 sollte man aber tunlichst die Finger von allem lassen, was einen Backlink-Aufbau in Windeseile verspricht. Einträge in Webkataloge und Linkkauf sind Strategien, immer weniger erfolgversprechend sind.

Content wird immer wichtiger
Die Bedeutung von wirklich relevantem Content wird immer größer, wenn es um das Ranking einer Website geht. Wer 2017 erfolgreich sein möchte in Sachen Google, sollte sich daher nach Content umsehen, der wirklich einen Mehrwert bietet: sei es nun Information oder Unterhaltung. Da Unternehmenswebsites nicht immer ideal sind, um Content zu transportieren, werden erfolgreiche Strategien auch zunehmend Blogs beinhalten. Hier kann man gezielt Contentstrategien verfolgen und je nach Zielgruppe auch verschiedene Blogs bestücken. Wer wirklich etwas zu sagen hat, wird zudem mit einem natürlichen Backlinkaufbau belohnt. Das bedeutet aber auch, Zeit und eventuell Geld in die Content-Entwicklung zu investieren. Es muss zu dem Artikel allerdings nicht immer der externe Texter eingesetzt werden. In vielen Unternehmen liegt viel Wissen brach: etwa Fachwissen von Seiten erfahrener Mitarbeiter. Dieses Fachwissen gilt es zu bergen und in eine breit gefächerte Contentstrategie zu integrieren.

Keywords maßvoll einsetzen
Die Überfrachtung mit Keywords ist leider ein häufiger Fehler, den Google 2017 noch stärker abstrafen wird. Viele Site-Betreiber machen den Fehler, unter einer einzigen Adresse sehr oft das gleiche Keyword zu verwenden. Da Google nicht die gesamte Adresse listet, sondern lediglich einzelne Seiten, kann das zu einer fatalen Entwicklung führen: In diesem Fall konkurrieren die Seiten untereinander. Um das zu verhindern, sollte man darauf achten, jedes Keyword nur einmal zu verwenden. Wer also zum Beispiel eine Seite über Rasenmäher betreibt, sollte das Keyword „Rasenmäher“ nur auf der Startseite gezielt einsetzen und bei den anderen Seiten auf weitere, in diesem Zusammenhang ebenfalls wichtig Begriffe ausweichen.

 

Weitere Infos zum Thema SEO!


Keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.

 

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren.